Mein Herz im Ural

Wie kurz die Röcke waren, damals,
in den weißen Nächten und
die Absätze hoch.
Freunde schlenderten am Kanal, an
den Ufern der Newa, ihr
Lachen schwirrte durch die Stadt, aufs
Meer hinaus, die Trunkenbolde
lärmten in den Gassen, die
Sonne machte Halt bei ihnen, bei uns,
die ganze Nacht

Jetzt
sind die Frauen verborgen, unter
dichter Kleidung
versteckt, die Freunde, scheint es,
sind nach Haus gegangen,
ihr Lachen längst auf und davon.
Draußen fällt Schnee, wo
wohl die Trunkenbolde lärmen mögen?
Die Sonne
ist untergegangen, hat uns
erbarmungslos zurückgelassen,
im Winterdunkel.

Und einzig meine
Sehnsucht
hält mich
aufrecht auf
meinem Husarenritt
zu dir, mein Herz,
mein Herz im Ural.